Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


fauna:libellen:einfuehrung-01

Libellen

sind beste Flugakrobaten, und für viele Menschen unbekannte gefährliche Insekten,
unsere Vorfahren, die Germanen sahen das anders, diese Tiere waren der Göttin Frigga oder auch Freya heilig und so wurden sie von den damaligen christlichen Missionaren verteufelt, aus dieser Zeit stammen Bezeichnungen wie Teufelsnadel und Augenstecher und daß Libellen stechen können.

Libellen verlieren nach dem Tod ihre Farben,
erst mit der Fotografie konnten die faszinierenden Farben gezeigt werden.

Am liebsten fangen sie Fliegen, Mücken und andere kleine Insekten,
große Libellen können Fliegen aus einem Spinnennetz herausgreifen, sie können rückwärts fliegen.

Oft sehen die Männchen und Weibchen unterschiedlich aus und sie leben nur wenige Monate,
die Larven leben immer im Wasser, einige Arten benötigen mehrere Jahre zur Entwicklung, fast alle Libellenarten sind an ganz spezielle Wassequalitäten gebunden und reagieren sehr stark auf die Umwelt- und Gewässerverschmutzungen.

Wie die vielen anderen Insekten, verschwinden immer mehr Libellen und werden immer seltener.

zurück zu den Libellen Blauflüglige Prachtlibelle

fauna/libellen/einfuehrung-01.txt · Zuletzt geändert: 2018/05/18 13:51 (Externe Bearbeitung)